LAB20/20 Launch Date and Location!




( Deutsch Text Hier )


Hello lovers of electronic sounds - this is the chance to experience your music online in a new way from Hessen (Germany)!

The Sonic Warriors United Crew (SWU) has joined forces with an excellent team of like-minded folks: movie makers, video artist (from Filmreflex), sound technicians and engineers from media project center Open Channel Fulda and other creative and visionary musicians and journalists.

LAB20/20 will be a new platform for music, video, visuals and interviews with a clear focus on the many shades of the underground and its artists. It will inform you about new and interesting projects by local and international artists who may be newcomers or old cats of the electronic music scene.

Every show will be a live broadcast, hosted by DJs Denard Henry and Jana Clemen as well as a guest DJ or producer. Our guest will be interviewed in the studio by Yvonne Ludwig (SWU) and afterwards present his / her music to an audience together with our hosts. The archived recordings of the broadcast will be made available online later.


We are almost there! A series of tests full of inspirations and ideas lays behind us now. All our partners agree that the first official LAB20/20 show on Saturday, October 24, 2015 will be something special! It will be presented live from Café Panama in Fulda and will be broadcasted via live streams such as of Open Channel Fulda and Live From The SWU Bunker - a new experience for viewers, listeners, the party crowd and the LAB20/20 team!

How can you be part of this new musical experience? By becoming part of the LAB20/20 club night at Café Panama in Fulda via the live stream!  


Follow LAB20/20 via the social network of your choice (Facebook, Google+, Twitterto get information about dates and guests - and share this information with your friends!

[  • • • ]


Hallo ihr Liebhaber der elektronischen Sounds - hier ist die Gelegenheit eure Musik in Hessen auf neue Weise zu erleben!

Die Sonic Warriors United Crew (SWU) hat sich mit einem erstklassigen Team aus Gleichgesinnten zusammengetan: Filmemacher, Videoanimateure (u.a. von Filmreflex), Soundtechniker, -tüftler und -ingenieure vom Medienprojektzentrum Offener Kanal Fulda sowie weitere kreative und visionäre Musiker und Journalisten.

LAB20/20 wird eine neue Musik-, Video-, Visuals-, und Interviewplattform mit klaren Fokus auf dem Facettenreichtum des Underground und dessen Künstlern. Sie will euch über interessante aktuelle Projekte von lokalen und internationalen Künstlern informieren, die entweder Newcomer, oder schon länger aktiver Teil der elektronischen Musikszene sind.

Jede Show wird eine Online-Liveübertragung sein, die von den DJs Denard Henry und Jana Clemen bestritten wird, sowie von einem weiteren Gast-DJ oder Produzenten. Dabei wird unser Gast im Studio von Yvonne Ludwig (SWU) interviewt, um anschliessend vor Publikum seine Musik zusammen mit den Gastgebern zu präsentieren. Die Mitschnitte der jeweiligen Sendung werden nachträglich Online zur Verfügung gestellt. Natürlich darf eine Party nicht fehlen, im Anschluss der Live Show wird in der Café Panama Bar zum Feiern und Abtanzen bis in die frühen Morgenstunden eingeladen.


Bald ist es soweit! Eine Reihe von Tests voller Inspirationen und Ideen liegt hinter uns. Alle Beteiligten sind sich einig, dass die erste offizielle LAB20/20 Show am Samstag, den 24. Oktober 2015 etwas ganz Besonderes sein wird! Sie wird live in verschiedenen Livestreams aus dem Cafe Panama in Fulda präsentiert und nur wenig später im Offenen Kanal Fulda und Live From The SWU Bunker ausgestrahlt - ein Erlebnis und eine neue Erfahrung für Zuschauer, Zuhörer, Party Crowd und das LAB20/20 Team!

Wie du Teil dieser Musikerfahrung werden kannst? Indem du Teil der LAB20/20 Clubnight im
 Café Panama von Fulda wirst!

Folgt LAB20/20 in den sozialen Netzwerken eurer Wahl (Facebook, Google+, Twitter), um Informationen zu Terminen und Gästen zu erhalten - und sagt es euren Freunden weiter!


[ SWU: Current Videos, Music▼loads + Events ]

Lehmann Club, Stuttgart Aug. 1, 2015

 Müllers Büro presents: SONIC MANOVEURS

Feel the Art and Soul of Sonic Warriors United

Doors : 23.00 Uhr – 07.00

AK: 10 €

Lehmann Club, Breitscheidstr. 12, 70174 Stuttgart ( Map )

[ Facebook Event Page | Resident Advisor Event Page ]



[ SWU: Current Videos, Music▼loads + Events ]

The Best of Both Worlds: July 31

On July 31 we've booked
"I N F I N I T E  ∞  C I R C U I T " 
to play for our Live stream + Second Life party.


Full Event Details in » English and German.
 
--------------------------
» » TUNE-IN NOW « «

--------------------------
If your interested in doing a Live Performance or Dj set for us 
follow and contact us via Sonic Warriors United profiles on:

•  •  • 

 Here's a video / recording of his set from April of this year:


I N F I N I T E  ∞  C I R C U I T
"2 hour all original Dark Techno Live set recorded 4-24-15 inside the flaming hot star at
 "Inspire Dance Planet" in Second Life.
Special thanks to Denard Henry for inviting me to play at this special event! 
Set is also on Mixcloud."



The Best of Both Worlds: June 26!

Our guest Dj on June 26 at Inspire Dance Planet is 

Dj Orion

Full event details in English / German Text » here / hier


Second Life Residents:

☉ Teleport
HERE ☚ to meet us at Inspire Dance Planet.

Sonic Seekers Group A junction point for all underground Second Life Residents.

 Dj Orian Live Music Stream 1pm ~ 3pm (SLT / PST)

 ☉ Dj's Denard Henry / Jana Clemen Live Music Stream 3pm ~ 6pm (SLT / PST)




[ SWU: Current Videos, Music▼loads + Events ]

SWU insights with Kelvin On





Kelvin On, a DJ and producer from Bristol (UK), has been part of the electronic music scene for several years now. Today he gives us a little insight in his music and current projects.

Interview mit  Kelvin On in Deutsch

How did you get into music?

At about the age of seven or eight, I moved with my mother and my two younger siblings to Germany. But I am very often at home because of my family. Family is very important for me.


How important is music for you?

It’s all about music in my life.

Music means freedom to me. Music is my freedom. I spent a lot of time in my life with the topic freedom. I am, as every person in this world, looking for freedom until I will find it. And after you found it, learn to love it.

The freedom lies not only in the music but in everything. Almost every poet, a painter or even a chess player has the same feeling. When you find fulfillment in your role this feeling is freedom. And music gives me that feeling.


How would you describe your music style?

Definitely Techno, always with analog, raw sound.

I have several aliases, i. e., Jon Belton. I am also working on a special project at the moment, but, you know, I cannot tell you more detail about it at the moment.

I am talking about Kelvin On in this interview. The ''On'' describes his vibe. He can let you fall back and take you on an intense journey or he can push you and give you the power to keep on moving. You want to know what you get? Come on and ''feel'' what you get.





Which artists had a lasting influence on you and still affect you?

Rich B / David Demian / Johnny Jewel / Squarepusher / The Advent  / Speedy J / Alan Fitzpatrick /
Shed & Luke Slater and all their aliases


When did you start DJing?

My first real club gig was at the U60311 in 2010. I still can remember this night very well… LOL

My uncle Rich B gave me my first mixer, a stereo sound mixer with graphic equalizer in 1999. I was something between 11 and 12 years old. The mixer is still in my studio… So, if you want to know when I started DJing, choose a date of this period of time… LOL


Are there any gigs as DJ planned in the near future? 

On June 12, 2015, I will be playing with my friends from Koma Welt in Hannover. Greetings to Flo, Tim & Merlin.

Finally, on July 19, 2015, the Studio Amok BBQ will take place in Stuttgart. I really look forward to this event.                                      

All info regarding my gigs and booking can be found here.


Tell me something about your project Studio Amok and the idea behind it?

Studio Amok is based on the Techno of tomorrow, for sure! It’s all about making available and restructuring but not about reinventing the wheel.

Whether it comes to future releases or podcasts, I always try to make available. I look for unknown artists which I like personally and ask them for a set for my podcast. This is the heart of Studio Amok, the reason, why Studio Amok exists: It’s about rough diamonds which has to be grounded, each in their own way. Everyone has its own music, its own history which has to be heard. Studio Amok soundcloud.



You are producing your own tracks. How many tracks have you already published?

Until today I have five releases; one EP will be released on Hallo Japan and another one on the Berlin label SubRecords. I am working especially for two other labels, but I do not want to tell more details about it before the contracts are not signed.


Which kind of music are you listening in private?

I listen to D&B, Garage and of course Hip Hop, if this is NWA Oldschool Hip Hop or the stuff from France and Germany. This kind of music gives me, in my opinion, the necessary distance to Techno, which you need from time to time, in order to not fall.


Are there any projects you are currently working on?
Besides the Studio Amok events and podcasts there will be releases by Developer, Von Grall, K2/R2 or Shouwen.

When I am not working on my Studio Amok projects, I am busy with my other aliases in the studio.


What is important to you in life?


My family and, of course, music.


...
Interview mit  Kelvin On in Deutsch

Kelvin On ist seit mehreren Jahren fester Bestandteil der elektronischen Musikszene. Der aus Bristol stammende DJ und Produzent gibt uns heute einen kleinen Einblick in sein musikalisches Schaffen und aktuelle Projekte.


Du kommst ursprünglich aus Bristol. Was hat dich nach Stuttgart verschlagen?

Ich bin mit etwa 7 oder 8 Jahren mit meiner Mutter und meinen beiden jüngeren Geschwistern nach Deutschland gezogen. Ich bin aber sehr oft in meiner Heimat wegen der Familie, da mir meine Familie sehr wichtig ist.


Was bedeutet dir Musik? Welchen Stellenwert hat sie in deinen Leben?

In meinem Leben geht es immer um Musik.

Musik bedeutet für mich Freiheit. Musik ist meine Freiheit. Ich habe mich in meinem Leben viel mit dem Thema Freiheit beschäftigt. Ich, wie auch jeder andere Mensch auf der Welt, ist auf der Suche nach seiner Freiheit bis man sie gefunden hat. Und sie dann auch lieben lernt.

Die Freiheit steckt nicht nur in der Musik sondern in allem. Ob ein Dichter, Maler oder auch ein Schachspieler, jeder Einzelne hat das gleiche Gefühl,  wenn er voll in seiner Rolle aufgeht. Dieses Gefühl nenne ich Freiheit. Und die Musik gibt mir dieses Gefühl.


Wie würdest du deinen Musikstil bezeichnen?

Eindeutig Techno, immer mit analogem rohem Sound.

Ich habe mehre Pseudonyme, z.B. Jon Belton. Ich arbeite auch derzeit an einem besonderen Projekt, aber wie es so oft ist, kann ich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr verraten.

In diesem Interview geht es um Kelvin On. Das „On“ beschreibt seine Stimmung, seinen Charakter. Mit seiner Musik kann man sich fallen lassen und auf eine intensive reise gehen oder auch vorantreiben und in Bewegung halten. Ihr wollt wissen, was euch erwartet? Kommt mit und fühlt was ihr erwarten könnt:  






Welche Künstler haben dich musikalisch beeinflusst und beeinflussen dich noch?

Rich B / David Demian / Johnny Jewel / Squarepusher / The Advent  / Speedy J / Alan Fitzpatrick /
Shed & Luke Slater und deren anderen Pseudonyme


Wann hast du angefangen aufzulegen?

Meinen ersten richtigen Clubauftritt hatte ich 2010 im U60311. An diesen Abend kann ich mich noch sehr gut erinnern, grins…

Mein Onkel Rich B hatte mir 1999, da war ich ungefähr 11 oder 12 Jahre alt, meinen ersten Mixer geschenkt, einen Stereo Sound Mixer with Graphic Equalizer.  Der steht heute noch in meinem Studio. Wenn du also wissen willst, wann ich angefangen habe aufzulegen, dann suche dir einen Tag in dieser Zeitspanne aus, lach…


Wo kann man dich in nächster Zeit als DJ sehen bzw. hören?

Am 12. Juni 2015 bin ich noch bei meinen guten Freunden von der Koma Welt nach Hannover eingeladen. Viele Grüße an Flo, Tim & Merlin.

Schließlich findet noch am 19. Juli 2015 das Studio Amok BBQ in Stuttgart statt, darauf freue ich mich sehr.                                      

Am besten checkt ihr all meine Gigs und die Möglichkeit mich zu buchen hier.


Erzähle uns etwas über dein Projekt Studio Amok? Welche Idee steckt dahinter?

Dahinter steckt der Techno von morgen, ganz klar! Denn es geht ums Vermitteln und Umstrukturieren, nicht darum, irgendein Rad neu zu erfinden.

Ob es jetzt um zukünftige Releases oder den Podcast geht, ich versuche immer zu vermitteln. Ich schaue nach unbekannten Interpreten, die mir persönlich zusagen, und bitte sie um ein Set für meinen Podcast. Das ist das Herz von Studio Amok, der Grund, warum es Studio Amok überhaupt gibt: Es geht um die Rohdiamanten, die geschliffen werden, alle auf ihre eigene Weise. Jeder hat seine eigene Musik, seine eigene Geschichte, und die muss gehört werden. Studio Amok soundcloud.


Du produzierst ja auch selbst. Wie viele Tracks hast du bereits veröffentlicht?

Bis jetzt sind es fünf Veröffentlichungen; auf Hallo Japan kommt eine EP und auf dem Berliner SubRecords eine weitere. Ich arbeite speziell noch für zwei weitere Labels, darüber will ich noch nichts sagen, bevor die Verträge nicht unterschrieben sind.


Welche Musik hörst du privat?

Ich höre viel D&B, Garage und natürlich Hip Hop, ob das jetzt NWA Oldscool Hip Hop oder das ganze Zeugs aus Frankreich und Deutschland. Das ganze gibt mir, so denke ich, immer den notwendigen Abstand zum Techno, den man hin und wieder benötigt, um nicht abzustürzen.


Gibt es noch weitere Projekte, an denen du aktuell arbeitest?

Es wird nicht nur Veranstaltungen und Podcasts von Studio Amok geben, sondern auch Veröffentlichungen wie z. B. von Developer, Von Grall, K2/R2 oder Shouwen.

Wenn ich nicht gerade an meinen Studio Amok Projekten arbeite, bin mich mit meinen anderen Pseudonyme im Studio beschäftigt.


Was ist dir wichtig im Leben?

Mein ganze Familie und natürlich die Musik.





[ SWU: Current Videos, Music▼loads + Events ]

...inside look to the Art and Soul of SWU: Daniel Triana





Interview mit Daniel Triana in Deutsch

Daniel Triana has been part of the Sonic Warriors project since the beginning in 2007. Before starting his solo music in 1986, Daniel was founding member of the Gothic / Alternative bands Bellas Artes and Der Tag. Here is a little insight in his work and music career.


How did you get into music?

I first started playing drums as a small kid, playing around the house while listening to music. I would use pencils and pens as drum sticks and old shoe boxes or old oatmeal boxes (which were round) as the drums. I even tried building complete drum sets with these boxes. Eventually my grandmother purchased a toy drum set for me for my birthday, and as the years went on, the drums got bigger and better. I eventually started a band with my brother and schoolmates and I never stopped since. The keyboards came in as instruments from other band members were left around our house. I used to try and pick up other instruments and from there came the desire to write all the parts to a song, not just the drums.



How would you describe your music style?

I would describe my music as alternative electronic.



When did you start DJing?

I started DJing at family parties and also for a local community organization which was looking for DJs as entertainment for an outdoor summer program they were hosting. Also, local clubs and restaurants started to approach me as a DJ once they knew I was active in DJ scene. I started putting together warehouse parties in various spaces with fellow DJs as a way keeping myself active as well.


You are also producing songs and also did a lot of remixes. From what do you get your ideas for new songs?

I’ve been writing songs before the start of the laptop DAW age (digital audio workstation.) I used to try writing songs using tape recorders and bouncing the recordings on other sound systems to create the effect of a multi-track recorder. I would record myself playing drums alone for the length of a whole song. Then go back and play the tape while also recording on another tape recorder. While the second tape was recording, I would try to play the bass, and etc., etc. for the guitar, keyboards and vocals. The band I was in eventually put together money to buy a 4-track tape recorder. That was heaven for me. The age of the cassette tape 4-track recorder felt like the dawn of a new revolution. 

The ideas from new tracks just come to me. I don’t have a real way of explaining the inspiration. I usually go days or weeks with not writing anything and suddenly I get caught in a week’s worth of song writing. It comes and goes, but then comes back again. Usually the introduction of a new instrument can start a new cycle of song writing for me.


How do you start with a new song,  do you have something like a ritual?

My ideas for new tracks just come to me as I sit down with an instrument in front of me. Sometimes I just fool around with new sounds on a keyboard which inspire melodies or beats. I keep working the beats and melodies until it sounds like something I would like to record. I have books of lyrics I used every once in a while to add words/vocals. But for the most part, my music is usually instrumental.


How many songs have you already published?

I have over 150 songs published. All are available on my Youtube channel and on iTunes. I have a few unpublished tracks but for most part, I’ve made a very active point of trying to publish my releases as much as I can.



Daniel Triana  Soundcloud


Are there any gigs as DJ planned in the near future?

Right now I am exploring the possibility of working in soundtracks by sending my music out to music publishers. I can only hope that something comes out of that. Besides that, I still love recording and releasing singles, EPs and albums. It’s just a great feeling of accomplishment seeing my songs published for all eternity. I can only hope that someone finds and listens to my music in the year 3535.


Which artists had a lasting influence on you and still affect you?

I have to say I have a lot of influences but the first that come to mind are Depeche Mode, Front 242, New Order/Joy Division, Bauhaus, Skinny Puppy, Brian Eno and Phillip Glass.


Which kind of music are you listening in private?

I listen to just about everything; I enjoy jazz, classical music, modern opera, classic rock, indie rock, ambient and Latin. I even listen to abstract pieces like experimental noise if the mood catches me.


Are there any projects you are currently working on?

I am just working on continuing to build my catalog of original music. It’s very satisfying to see my list of original songs grow (150 plus). It’s my own personal legacy. When I'm gone, they will remain.


What is important to you in life?

What is most important in life for me is family, friends, my health and the ability to appreciate beauty and art. I love traveling which ties into appreciating the beauty of this world we all live in and share. I love listening and creating music because it ties into that appreciation as well.

...

Interview mit Daniel Triana in Deutsch

Daniel Triana ist seit 2007 Mitglied des Projektes Sonic Warriors United. Er war Gründer der Gothic/Alternative Bands Bellas Artes und Der Tag und startete 1986 seine Solokarriere. Hier ein kleiner Einblick in seine Arbeit und Musikkarriere.


Wie bist du zur Musik gekommen?

Ich habe als kleines Kind zuhause beim Spielen immer Schlagzeug gespielt, während ich Musik hörte. Ich habe immer Stifte als Drumsticks und alte Schuhkartons oder alte Haferflockenschachteln (die rund waren) als Tommeln genutzt. Ich habe sogar versucht, ein komplettes Schlagzeug mit diesen Schachteln zu bauen. Schließlich schenkte mir meine Großmutter ein Spielzeugschlagzeug zum Geburtstag. Mit der Zeit wurden die Schlagzeuge immer größer und besser. Dann gründete ich mit meinen Bruder und ein paar Schulfreunden eine Band. Seitdem habe ich nicht mehr aufgehört, ich spielte Keyboards von anderen Bandmitgliedern, die bei uns zuhause standen. Ich habe früher alle Instrumente gespielt und so entstand der Wunsch, einen ganzen Song zu schreiben und nicht nur das Schlagzeug zu spielen.


Wie würdest du deinen Musikstil beschreiben?

Ich würde meine Musik als alternative electronic beschreiben.



Wann hast du angefangen aufzulegen?

Am Anfang habe ich bei Familienfeiern oder für kleine Organisationen, die DJs für ihr Sommerprogramm gesucht haben, aufgelegt. Auch lokale Clubs und Restaurants haben mich dann als DJ gebucht. Außerdem habe ich Warehouse-Parties in verschiedenen Locations organisiert, auf der auch befreundete DJs gespielt haben.


Du produzierst ja auch Songs und hast eine Menge Remixe gemacht. Woher nimmst du deine Ideen für neue Songs?

Ich habe schon vor dem DAW-Zeitalter (Digital Audio Workstation) Songs geschrieben. Damals habe ich versucht, Songs mit Kassettenrecordern zu produzieren, um diese Aufnahmen dann auf anderen Soundsystemen zu spielen, um den Effekt einer mehrspurigen Aufnahme zu bekommen. Ich habe für einen ganzen Song Schlagzeug gespielt und das aufgenommen. Dann habe ich die Aufnahme zurückgespult und wieder laufen lassen. Das Ganze habe ich auf einer zweiten Kassette aufgenommen und habe dabei Bass gespielt. Das ging dann immer so weiter mit Gitarren, Keyboards und Gesang.

Wir haben in unserer Band damals all unser Geld zusammengelegt und ein vierspuriges Kassettendeck gekauft. Das war für mich der Himmel. Das Zeitalter der vierspurigen Kassettendecks fühlte sich an wie der Beginn eines neuen Zeitalters. Ideen für meine Tracks kommen spontan. Ich kann nicht wirklich erklären, woher ich meine Inspiration bekomme. Manchmal arbeite ich tage- oder wochenlang nichts, und dann plötzlich schreibe ich eine komplette Woche nur Songs. Die Inspiration kommt, geht und kommt wieder. Normalerweise beginnt ein neuer Zyklus mit Song schreiben wenn ich ein neues Instrument spiele.


Wie beginnst du mit einem neuen Song, hast du so etwas wie ein Ritual?

Ideen für neue Songs habe ich meistens, wenn ich ein Instrument spiele. Manchmal probiere ich einfach neue Sounds auf einem Keyboard aus, die ich dann zu Melodien und Beats zusammenfüge. An diesen Melodien und Beats arbeite ich dann weiter bis es mir gefällt und ich es aufnehme. Ich habe Bücher mit Songtexten, die ich ab und an benutze, um Lyrics zu meinen Songs hinzuzufügen. Aber meistens mache ich instrumentale Musik.


Wie viele Songs hast du bisher veröffentlicht?

Ich habe mehr als 150 Songs veröffentlicht. Alle sind auf meinem YouTube-Kanal und auf iTunes erhältlich. Ich habe auch noch ein paar unveröffentlichte Tracks, aber ich versuche, so viele Songs von mir zu veröffentlichen, wie ich kann.



Daniel Triana  Soundcloud


Sind irgendwelche Auftritte in nächster Zeit geplant?

Im Moment versuche ich bei Soundtracks mitzuarbeiten und sende meine Musik an Musikverleger. Ich hoffe, dass das funktioniert. Davon abgesehen, liebe ich es, Musik aufzunehmen und Singles, EP’s oder Alben zu veröffentlichen. Es ist einfach ein tolles Gefühl, meine fertigen Songs zu sehen und für die Ewigkeit zu veröffentlichen. Ich hoffe, dass im Jahr 3535 irgendwer meine Songs findet und meine Musik hört.


Welche Künstler haben dich beeinflusst und beeinflussen dich noch?

Ich muss sagen, dass mich eine Menge Künstler beeinflussen, aber die ersten, die mir in den Sinn kommen sind Depeche Mode, Front 242, New Order/Joy Division, Bauhaus, Skinny Puppy, Brian Eno und Phillip Glass.


Welche Musik hörst du privat?

Ich höre fast alles: Ich liebe Jazz, Klassik, moderne Oper, Klassik-Rock, Indi-Rock, Ambient und lateinamerikanische Musik. Ich mag sogar abstrakte Stücke wie Experimental Noise, wenn ich in Stimmung dafür bin.


An welchen Projekten arbeitest du im Moment?

Ich arbeite daran, meinen Musikkatalog zu vergrößern. Es ist sehr befriedigend, zu sehen, wie die Liste mit selbst produzierten immer größer wird (mehr als 150). Wenn ich nicht mehr da bin, sind sie immer noch hier.


Was ist dir wichtig im Leben?

Das Wichtigste in meinem Leben sind Familie, Freunde, Gesundheit und die Fähigkeit, Schönheit und Kunst genießen zu können. Ich liebe es zu reisen und bin dankbar, die Schönheit dieser Welt, in der wir leben, auskosten zu können. Ich liebe es Musik zu hören und Musik zu produzieren, weil auch Musik Schönheit besitzt.




[ SWU: Current Videos, Music▼loads + Events ]