...inside look to the Art and Soul of SWU: C-Dex



Since 2007, C-Dex has been active in the music project Sonic Warriors United. Here a little insight in his music, work and career as Liveact.

How did you get into music?

My father was a drummer in a band and therefore, the whole day music was played in the background at home. One day, I think it was around 1999, I started to organize parties with friends in my hometown, where we started playing records.

You've been performing as a Liveact for several years now. From what do you get your ideas for new tracks?

I take my ideas from my day-to-day environment and society. This puts me in a certain mood. These feelings have influence on my music. With them, I go into my studio and experiment with sounds and put different rhythms together.

How do you start with a new track, do you have something like a ritual?

No, I don’t have any ritual. When I have an idea, I try to stick with it and implement it as soon as possible. As I said, I also experiment a lot with sounds. Sometimes I just start immediately and see what I get out of my work.

The names of your tracks are very inventive. Do they have a special meaning? (e.g. dailyconfusion or thinkingmachines)

The track dailyconfusion, for example, describes the daily chaos which each individual is experiencing every day. The name thinking machines came into my mind, when I was thinking about the idea, that electronic music – as an emotional medium – could breathe life into machines or robots, because they do not have any emotion. So the idea was to connect digital music and machines, virtually giving machines emotions. Quite difficult to explain.

How many tracks have you already published?

Well, I published a couple of tracks, e.g. two on the Sonic Warriors Compilation Vol. 1 and on YouTube there is a remix of the track Imperfect by Daniel Triana (New Jersey, USA). You can also find a handful of tracks on the internet. 



As I already said, you have been active as Liveact and producing for several years now. How did this happen, were you a DJ as well?

Well, one day I just lost the fun of Djing. That was the time when my best friend died in an accident. With him, I had spent many hours a day listening to music and producing. He had a great influence on me and my music. During our music productions we complemented each other quite well. We always produced the music the way we wanted to hear it. That’s why I started playing this sound live, because this is the kind of music I wanted to hear and play. For quite some time I am also performing as DJ again.

Which artists had a lasting influence on you and still affect you?

Artists who try to make honest music and try to remain independent affect me the most, because they keep their own identity. I talk about musicians of all genres. I listen to so many different music styles which inspire my music and me. In any case, Aphex Twin and Prodigy influenced me the most in the beginning. They created complete new musical genres. Also the musicians in my circle of friends and acquaintances inspire me a lot. During the last years, I was more active in the industrial music scene and won many impressions. I use these influences for my music. Meanwhile, I find the Techno scene interesting again. A lot of positive things happened in recent times. For quite a while I was really frustrated about several developments in the scene.

Which developments do you mean?

I am talking about organizers, producers or DJ’s who put the music in the background and profit in the foreground. I think this says everything!

Techno music or better electronic music
  • is understanding
  • is solidarity
  • is a statement
  • is a feeling and
  • is not a product.
Which kind of music are you listening in private?

I am a Techno child but as compensation I am listening to e.g. Nine Inch Nails, Korn, Nirvana, Radiohead or Prodigy, who are probably the most common.

Are there any projects you are currently working on?


For quite some time I am working on a compilation. This will be my first album/CD. On it, I would like to release remixes from other artists as well.

What is important to you in life?

The fact that you know where you stand, always think forward, art, fight injustice, question things… there is a lot more...



[   ■ ■ ■   ]


Interview in Deutsch:

Seit 2007 ist C-Dex als Liveact unter anderem auch im Musikprojekt Sonic Warriors United unterwegs. Hier ein kleiner Einblick in seine musikalische Arbeit und Musiklaufbahn.

Wie bist du zur Musik gekommen?

Mein Vater war Drummer in einer Band und so lief ständig Musik im Hintergrund, die mich berieselte… Irgendwann, so 1999 habe ich mit Freunden angefangen Partys in meiner Heimatstadt zu organisieren, auf denen wir natürlich auch aufgelegt haben.

Du bist seit einigen Jahren auch als Liveact unterwegs. Woher nimmst du deine Ideen für neue Tracks?

Ideen nehme ich aus der Umwelt und der Gesellschaft, in der ich mich täglich bewege. Das versetzt mich in ganz bestimmte Gefühlslagen. Diese Gefühle fließen dann in meine Musik ein. Im Studio experimentiere ich dann mit Sounds und baue Rhythmuselemente zusammen.

Wie beginnst du mit einem neuen Track, hast du so etwas wie ein Ritual?

Nein, habe ich nicht. Wenn ich eine Idee habe, versuche ich sie sobald wie möglich festzuhalten und umzusetzen. Wie gesagt, ich experimentiere viel mit Sounds. Manchmal lege ich auch einfach los und schaue was dabei rauskommt.

Die Titel deiner Tracks sind sehr originell. Haben Sie eine besondere Bedeutung? (z. B. dailyconfusion oder thinkingmachines)

Der Titel dailyconfusion zum Beispiel beschreibt,  die täglichen Verwirrungen und das Chaos, dem jeder Einzelne ausgesetzt ist. Der Titel thinkingmachines ist mir beispielsweise eingefallen, als ich die Idee hatte, dass elektronische Musik als Emotionsträger den Maschinen oder Robotern Leben einhauchen könnte, da diese keine Emotionen haben. Die Idee war also, elektronische Musik mit Maschinen zu koppeln, quasi Maschinen Emotionen zu geben. Schwierig zu beschreiben…

Wie viele Tracks hast du bereits veröffentlicht?

Ach, so einige, zwei sind z. B. auf der Sonic Warriors Compilation Vol. 1 zu hören und auf YouTube gibt es auch einen Remix des Titels Imperfect von Daniel Triana (New Jersey, USA). Auch sonst geistern im Web eine Handvoll Songs von mir herum. 


Wie schon gesagt, bist du seit mehreren Jahren als Liveact unterwegs und produzierst selbst. Wie bist du dazu gekommen? Du hast ja vorher Platten aufgelegt.

Irgendwann hatte ich einfach den Spaß am Auflegen verloren. Das war zu dem Zeitpunkt, als mein bester Freund tödlich verunglückte. Mit ihm hatte ich täglich viele Stunden verbracht, Musik gehört und gemeinsam Musik produziert. Er hat mich jahrelang musikalisch sehr beeinflusst. Beim Produzieren haben wir uns sehr gut ergänzt. Wir produzierten die Musik so, wie wir sie hören wollten. Also habe ich angefangen, diesen Sound live zu spielen, weil es genau die Art von Musik ist, die ich spielen wollte und will. Seit einiger Zeit trete ich auch wieder als DJ auf.

Welche Künstler haben dich musikalisch beeinflusst und beeinflussen dich noch?

Am meisten beeinflussen mich die Künstler, die versuchen, ehrliche Musik zu machen und unabhängig bleiben, die sich kein Musikschema aufdrängen lassen. Musiker aller Musikrichtungen. Ich höre so viele unterschiedliche Sachen, die mich bei meiner Musik inspirieren. Sehr beeinflusst haben mich damals Aphex Twin und Prodigy. Die haben völlig neue Musikgenres kreiert. Natürlich auch die ganzen Musiker aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis. In den letzten Jahren habe ich mich mehr in der Industrial-Szene bewegt und habe viele Eindrücke gewonnen; diese Einflüsse fließen auch beim Produzieren mit ein. Mittlerweile finde ich die Techno-Szene wieder sehr interessant, ich finde, dass sich in letzter wieder sehr viel tut. Ich war eine Weile echt frustriert über so einige Entwicklungen in der Szene.

Welche Entwicklungen meinst du?

Ich rede von Veranstaltern, Produzenten oder DJ’s, die die Musik in den Hintergrund und Profit in den Vordergrund stellen. Ich denke, das schließt alles ein!

Techno, oder besser elektronische Musik
  • ist Verständigung
  • ist Verbundenheit
  • ist ein Statement
  • ist ein Gefühl
  • ist kein Produkt.

Welche Musik hörst du privat?

Ich bin ein Technokind, aber als Ausgleich höre ich sehr gerne z.B. Nine Inch Nails, Korn, Nirvana, Radiohead oder Prodigy, das sind wohl so die geläufigsten.

Gibt es Projekte, an denen du aktuell arbeitest?

Ich arbeite seit längerem an einer Compilation. Das wird mein erstes Album werden. Auf diesem möchte ich auch Remixe von anderen Künstlern veröffentlichen.

Was ist dir wichtig im Leben?

Dass man weiß, wo man steht, immer vorwärts denken, Kunst, gegen Ungerechtigkeit ankämpfen, Dinge in Frage zu stellen… da gibt es so einiges…




International Record Store Day April 19th:

Full view click image  
RSD 2014 in store performance lineup

Pure Vinyl D.j sets by:

 ☉ Denard Henry aka Sonic Architect~ Lounge IDM / Experimental Music

☉ Pino Perplex ~ Minimal / Synth / Wave / Punk

☉ Florian Breidenbach ~ Fogmountain Soundsystems

Jana Clemen aka Abstract Soul ~ Old School House Music + Frankie Knuckles Tribute Set!

Live Performance by:

☉ Blue Cold Berry

In store performances / video live stream starts at 10:oo am [cet]

 
Live chat hier / here!

Follow/Share ✪ Folgen/Teilen:
Marleen Records Worldwide RSD Video Live Stream

Co-hosted by Sonic Warriors United.

Record Store Day info [ DE / USA ]


[ SWU: Current Videos, Music▼loads + Events ]

Introducing artists and their sounds...

Hi there,

Just a short information on what you can expect soon: I will start to publish interviews with the SWU artists as well as other artists which you might find interesting. Just a little talk about music, life and anything else that matters. I will post it in English and German so you can decide which language is more suitable for you...

Enjoy reading and take care!

Yvonne
_________________________________________________________________________________­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­
Hallo zusammen,

Eine kleine Vorabinfo für euch: Ich werde demnächst eine kleine Interviewreihe starten, in der ich die SWU Künstler und auch andere Künstler, die euch gefallen könnten, vorstellen möchte. Ein Gespräch über Musik, das Leben und Dinge, die von Bedeutung sind. Ich werde die Interviews in Deutsch und Englisch veröffentlichen, ihr könnt also entscheiden, in welcher Sprache ihr lesen mögt…

In diesem Sinne, viel Spaß beim Lesen!

Yvonne

DIRTY VINYL


Dj Mix by C-Dex



[ SWU: Current Videos, Music▼loads + Events ]


...and now for something completely different:

 Lounge sounds, with experimental textures at Inspire Dance Planet ( SL, Lounge ) today.

Featuring the selected music works from:
 

 

It's an all day affair and if you can't make it inworld, catch the sounds 
via the SWU live stream.

Quality sounds for today's Sonic Seekers, enjoy!






[ SWU: Current Videos, Music▼loads + Events ]